Evangelische Jakobusgemeinde Framersheim

jakobusgemein.de

Kirche

Die Evang. Jakobuskirche wurde 1903 an der Stelle der bis dahin simultan genutzten Kirche im neoromanischen Stil neu erbaut. Von der Vorgängerkirche sind noch das alte Portal (heute Seitenportal), das Tabernakel in der Sakristei, das auch das Falkensteinsche Wappen zeigt und die Orgel aus der Werkstatt der Hunsrücker Orgelbaufamilie Stumm erhalten.
Die Kirchenfenster zeigen neben Jugendstilmotiven Bilder der Reformatoren Luther und Melanchthon sowie Szenen aus der Bibel.
Die Jakobuskirche bietet rund 350 Besucherinnen und Besuchern bei Gottesdiensten, aber auch Konzerten etc. Platz.
Die Evang. Jakobuskirche, die direkt am Jakobsweg liegt, ist tagsüber für Gebet und Besichtigung geöffnet.

Gemeindehaus

Das Ende der 50-er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erbaute Evang. Gemeindehaus wurde 2003 aufwendig renoviert und erweitert. Möglich wurde dies durch Eigenmittel der Kirchengemeinde, Gelder der Landeskirche und durch zahlreiche Privat- und Firmenspenden. Das Gemeindehaus bietet den zahlreichen Gruppen der Gemeinde Heimat. In dem teilbaren Saal und einem kleinen Nebenraum können bis zu drei Veranstaltungen parallel stattfinden. In der professionell ausgestatteten Küche werden Speisen zubereitet oder von Cateringfirmen zum Servieren oder für den Buffettaufbau vorbereitet. Das Gemeindehaus kann auch für private Feiern gemietet werden, über die Modalitäten informiert sie das Pfarrbüro

Zur barrierefreien Ausstattung gehören außer den genannten Räumlichkeiten moderne WCs und ein Wickelraum für die jüngsten Besucherinnen und Besucher.